Gleicher Lohn fur gleiche Arbeit

Byggnads ist die Gewerkschaft für alle Bauarbeiter in Schweden. Ca. 80 % der auf den Baustellen in Schweden beschäftigten Arbeitnehmer sind Mitglieder von Byggnads. In den Großstädten und auf größeren Baustellen beträgt die Mitgliedschaft meist 100 %.

Byggnads ist eine von den Mitgliedern finanzierte Organisation. Je mehr Mitglieder die Gewerkschaft zählt, desto mehr Macht haben wir am Verhandlungstisch. Deshalb ist es wichtig, dass alle dabei sind.

Wie komme ich in Kontakt mit Byggnads? Wie werde ich Mitglied?

Auf vielen Baustellen gibt es einen Gewerkschaftssekretär, ein so genannter gewerkschaftlicher Vertrauensmann, an den du dich in erster Linie wenden kannst. Er kann dich registrieren. Ansonsten kannst du dich an den nächstgelegenen Ortsverband von Byggnads wenden, oder den Mitgliederservice von Byggnads kontaktieren, 010-601 10 00.

In Schweden werden Löhne und Arbeitszeiten nicht per Gesetz, sondern durch Tarifverträge geregelt

Schweden hat keinen gesetzlichen Mindestlohn, der die Höhe der Löhne regelt. Stattdessen gibt es eine gemeinsame Übereinkunft zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern, Tarifvertrag genannt. Die Arbeitnehmer werden von einer Gewerkschaft vertreten, in diesem Fall von der schwedischen Bauarbeitergewerkschaft Byggnads. Die Arbeitgeber werden von einem Arbeitgeberverband vertreten. Dein Lohn wird von erfahrenen Gewerkschaftssekretären von Byggnads ausgehandelt.

Byggnads Tarifvertrag

Byggnads Tarifverträge sind festgelegte Vereinbarungen zwischen Byggnads und den Arbeitgeberverbänden. Byggnads und die Arbeitgeberverbände verhandeln gemeinsam über die geltenden Tarifverträge. Etwa jedes zweite Jahr werden die Verträge neu verhandelt. In den Verträgen wird über Löhne, Arbeitszeiten, Urlaubstage, Versicherungen und sonstige Beschäftigungsbedingungen Einigung erzielt. Ein Scheitern der Verhandlungen kann zu Streik führen. Doch ist dies sehr selten der Fall. Alle ziehen Nutzen von einem Frieden auf dem Arbeitsmarkt. Meist kommt es zu einer Einigung. Schweden hat die geringste Anzahl Streiktage in ganz Europa.

Das bietet Byggnads seinen Mitgliedern

Wir bieten Zugang zu Beratung, wir informieren über deine Rechte und Inhalte in der Vereinbarung. Wir sind bei Fragen der Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz behilflich, beispielsweise bei mangelndem Schutz oder gefährlichen Baustoffen wie Asbest auf der Baustelle. In diesem Fall wendest du dich an den Sicherheitsbeauftragten von Byggnads oder den gewerkschaftlichen Vertrauensmann auf deiner Baustelle. Auf deiner Baustelle muss es einen Aushang mit Informationen über den Sicherheitsbeauftragten geben. Kompetente und erfahrene Gewerkschaftssekretäre führen die Lohnverhandlungen für dich.

Über den Tarifvertrag bist du gegen Krankheiten, Verletzungen und Todesfall versichert. Als Mitglied hast du eine Versicherung, die eine Gruppen-, Lebens-, Freizeitunfall- und Kindergruppenversicherung umfasst. Es gibt die Möglichkeit günstiger Zusatzversicherungen wie Hausratversicherung, Kinderversicherung und Lebenspartnerversicherung. Als Mitglied der Arbeitslosenversicherung hast du auch eine Einkommensversicherung mit 80 Prozent des Lohns bis zu 200 Tagen.

Die Verpflichtung der Gewerkschaft

Ein Tarifvertrag bedeutet auch eine Verpflichtung seitens der Arbeitnehmer, nicht mit niedrigeren Löhnen als den vertraglich vereinbarten untereinander zu konkurrieren. Denn ansonsten kommt es zu einem Lohndumping, was nicht nur die Senkung deines Lohns, sondern der Löhne des gesamten Kollektivs zur Folge hat.

Lass dich nicht ausnutzen

Die meisten Arbeitgeber respektieren den Tarifvertrag und befolgen die Gesetze und Bestimmungen. Doch gibt es viele Arbeitnehmer, die sich aus Unkenntnis ausnutzen lassen. In Schweden werden heute zwischen 15 000 und 20 000 ausländische Arbeiter ausgenutzt, mit schlechten Löhnen, gefährlichen Arbeitsplätzen sowie miesen Arbeits- und Wohnverhältnissen. Das ist nicht hinnehmbar. Ausländische Arbeiter haben genau die gleichen Rechte auf gute Löhne und Arbeitsbedingungen wie schwedische Arbeiter. Lass dich nicht ausnutzen. Melde dich bei Byggnads, wenn du Schwierigkeiten bekommst.

Verliere ich die Arbeit, weil ich mit der Gewerkschaft rede?

Du hast Anspruch auf Anonymität, wenn du mit einem Vertreter der Gewerkschaft sprichst. Der Arbeitgeber hat kein Recht, dich zu entlassen, wenn du mit einem Gewerkschaftsvertreter sprichst oder einer Gewerkschaft beitrittst.

Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

Du hast Anspruch auf Arbeitskleidung, Schutzschuhe und Schutzbekleidung. Auf der Baustelle hast du Zugang zu Personalräumen mit Waschgelegenheit. Die schwedischen Bestimmungen über Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz müssen eingehalten werden. Ohne Schutzausrüstung und Schulung darfst du absolut nicht Asbest und andere gefährliche Baustoffe sanieren.

Wohnen

Du hast ein Recht auf gute Wohnbedingungen. Du brauchst wirklich nicht auf der Baustelle zu wohnen! Du musst auch nicht in einem Wohnwagen wohnen, wenn du dem nicht zugestimmt hast. Wenn dein Arbeitgeber keine annehmbare Wohnmöglichkeit bereitstellt und du dich selber ums Wohnen kümmerst, bekommst du zusätzlich bezahlt.

Lohnzahlung

Dein Lohn wird mindestens einmal im Monat an einem festgelegten Tag zur Auszahlung fällig. Auf dem beigefügten Lohnzettel steht, wie viel du gearbeitet und wie viel du verdient hast. In manchen Fällen besteht ferner Anspruch auf Urlaubsgeld und Spesen. Auf dem Lohnzettel müssen die Abzüge für Unterkunft und Verpflegung sowie die vom Lohn abgeführte Steuer angegeben sein. Wird das Geld nicht zum vereinbarten Zeitpunkt ausgezahlt, musst du dies sofort dem Arbeitgeber elden. Bekommst du dann kein Geld, musst du dies umgehend einem Gewerkschaftssekretär des Ortsverbands von Byggnads, wo du arbeitest, mitteilen.

Im Krankheitsfall

Wirst du krank, muss dies dem Arbeitgeber gemeldet werden. Alle in Schweden wohnende und arbeitende Personen sind krankenversichert. Im Krankheitsfall muss dein Arbeitgeber nach schwedischem Gesetz Krankengeld zahlen.

Woran muss ich also denken?

Wenn du eine Arbeit hast, brauchst du einen Beschäftigungsnachweis. Dies ist ein schriftliches Zeugnis deines Arbeitgebers mit Angaben über Anstellung und Lohn. In gegebenem Fall brauchst du auch eine Aufenthaltsgenehmigung vom schwedischen Migrationsamt. Du musst eine gute Unterkunft haben. Du darfst keinen schlechten Lohn und keine schlechten Arbeitsbedingungen akzeptieren.

Uppdaterad: